Infothek

Unter dieser Rubrik gibt es Informationen zu wichtigen Themen wie  Gesundheit und Homöopathie.

 

Buchempfehlungen zum Thema Homöopathie

 

Neu 2019 : HOMÖOPATHIE  nur Placebo?  

Zunehmende Kritik und abwertender Zweifel an der Homöopathie veranlassen uns als Vertreter der Homöopathie, zu demonstrieren, dass Homöopathie weder Placebo noch Humbug ist. Vielmehr ist sie eine gesetzmäßige Heilmethode, nach der Kranke immer wieder suchen und diese in einer wirksamen Behandlung auf oftmals ganz erstaunliche Weise erleben. Verletzungen mit ihren sichtbaren Beschwerden eignen sich deshalb bestens, Skeptiker zum Nachdenken anzuregen. Im Buch sind achtzehn verschiedene Verletzungen dokumentiert. Die akuten Wunden bis zum gesunden Zustand in 154 farbigen Abb. anschaulich dargestellt. Zahlreiche Kapitel über die Homöopathie vermitteln Einblick in ihre Geheimnisse, in die Gesetzmäßigkeiten des Lebens.  252 Seiten/  29 €

Edeltraud und Peter Friedrich                 ISBN 978-3-00-062840-5

 

Charaktere homöopathischer Arzneitmittel Teil I   mit großem Kapitel : Akute Verletzungen." Eine Arzneimittellehre für jeden Homöopathie-Interessierten, der durch die Art der Darstellung Charakter und Wesen eines Arzneimittels erfährt. Das Buch ist auch ein wichtiger Begleiter für den Umgang mit der homöopathischen Hausapotheke.

Edeltraud und Peter Friedrich                ISBN: 3-9802834-0-2

 

Kindertypien in der Homöopathie : Gute Einführung in das Verständnis von homöopathischen Arzneimittelbildern bei Kindern

Franz Vermeulen                                    ISBN 3-87758-128-5

 

Information zur individuellen Impfentscheidung

Das Thema Impfen wird  in unserer Gesellschaft  oftmals sehr kontrovers diskutiert.

Oft führt diese erbitterte Debatte  zu einer Radikalisierung der jeweiligen Parteien, so dass sich die betroffenen Personen außerstande sehen, eine klare und sachliche Entscheidung zu treffen, weil sie das Gefühl haben, zwischen zwei Fronten zu stehen.

Hier besteht  dringender Bedarf an fachlicher Beratung, die sachlich aufklärt sowohl über die Risiken der Krankheit, gegen die geimpft werden soll, als auch über die möglichen Nebenwirkungen der jeweiligen Impfung. Auch spielt immer die persönliche Situation eine Rolle, denn sowohl Vorerkrankungen in der Familie als auch die eigene Krankengeschichte können Hinweise geben, wie groß das Risiko für Erkrankungen oder Impfreaktionen möglicherweise ist.

Gerne können Sie sich eingehend mit guter Fachliteratur beschäftigen, um zu einer wirklich eigenen Entscheidung für oder gegen Impfungen zu kommen, die dann auch mit einem guten Gefühl getragen werden kann. Sie können mich auch persönlich ansprechen.

 

Empfehlungen zum Thema Impfen:

Impfen: Das Geschäft mit der Unwissenheit

Dr. med. Johann Loibner;   ISBN 9783950309225

 

Impfen - eine Entscheidung, die Eltern treffen

Veronika Widmer, klein-klein-Verlag; ISBN 3-937342-02-8

 

Macht Impfen Sinn?    Band 1

Hans U. P. Tolzin  ISBN 978-3-9814887-0-8

www. impf-report.de

 

DVD:  Wir impfen Nicht!

www.wir –impfen-nicht.eu   

ISBN: 978-3-905353-90-7

 

Familienplanung  -  Empfängnisverhütung ohne Hormone

 

Die Frage: „ Wie wollen wir verhüten? Stellt sich für jedes Paar – sowohl in der Zeit vor der Familiengründung als auch zu dem Zeitpunkt, an dem die Familienplanung abgeschlossen ist.

Die Pille, Hormonspirale o.Ä. scheinen auf den ersten Blick unkomplizierte und sichere Verhütungsmethoden zu sein. Jedoch macht sich bei immer mehr Frauen eine große Skepsis breit, und das nicht zu unrecht. Pille und Co. Stellen einen immensen Eingriff in das Hormonsystem der Frau dar und bergen erhebliche Risiken und Nebenwirkungen, denn abgesehen davon, dass sie die natürlichen Zyklusvorgänge völlig aushebeln, beeinflussen sie über die hormonellen Regelkreise des Körpers auch andere Organe wie z. B die Schilddrüse. Dies führt oft zu Problemen und Beschwerden, die oft gar nicht mit der Hormongabe in Zusammenhang gebracht worden sind.

Jede Frau sollte auf Dauer „natürlich“ verhüten. Die natürliche Menstruation ermöglicht dem Körper der Frau, abgebaute Schadstoffe auszuscheiden und ist demnach ein wichtiger Reinigungsprozess! Das sollte nicht durch Einnahme von Hormonen abgeschwächt oder gar unterbunden werden.

 

Hilfe bei Beschwerden:

Frauen, die z.B. unter starken Monatsblutungen mit heftigen Schmerzen oder einem unregelmäßigen Zyklus leiden, kann durch eine homöopathische Behandlung geholfen werden. Gerne können Sie mich zu diesem Thema persönlich ansprechen.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
Karin Knorr Homöopathische Heilpraxis

Saalangerstr. 20

82377 Penzberg

Stand: 2019